fbpx

Versicherung von Investitionen in Energieinfrastrukturen vor dem Hintergrund militärischer Bedrohungen und Risiken

Contents

  1. Mit einem Gesetz, aber ohne Entschließung
  2. Möglichkeiten von DFC
  3. MIGA Konditionen
  4. UKEF-Dienstleistungen

Die Anziehung von Investitionen ist eine der wichtigsten Aufgaben für die wirtschaftliche Erholung und den Wiederaufbau der Ukraine. Eine Verbesserung des Geschäftsklimas in der Ukraine ist jedoch ohne eine Absicherung gegen militärische und politische Risiken nicht möglich. Dies gilt insbesondere für Energieinfrastrukturanlagen.

Mit einem Gesetz, aber ohne Entschließung

Am 1. Januar 2024 traten die folgenden Änderungen des Gesetzes “Über Finanzmechanismen zur Förderung der Exporttätigkeit” in Kraft, wonach der Exportkreditagentur (ECA) neue Aufgaben übertragen wurden:

  • Versicherung und Rückversicherung von Exportkrediten sowie Versicherung und Rückversicherung gegen militärische und/oder politische Risiken von Krediten ukrainischer Unternehmen im Zusammenhang mit Investitionen in die Schaffung von Anlagen und Infrastruktur der verarbeitenden Industrie und den Export von Waren (Arbeiten, Dienstleistungen) ukrainischen Ursprungs;
  • Versicherung und Rückversicherung von Direktinvestitionen aus der Ukraine sowie Versicherung und Rückversicherung von Direktinvestitionen in der Ukraine gegen militärische oder politische Risiken. 

Gleichzeitig musste das Ministerkabinett in Absprache mit der Nationalbank die Liste der militärischen und politischen Risiken sowie die Bedingungen und das Verfahren für die Versicherung (Rückversicherung) solcher Risiken im Rahmen der Tätigkeit der ECA festlegen. Da kein einschlägiger Rechtsakt verabschiedet wurde, lässt sich derzeit nur schwer feststellen, ob die Agentur Investitionen in die Energieinfrastruktur gegen militärische Risiken versichern wird. Nach dem Gesetz “Über Finanzmechanismen zur Förderung der Exporttätigkeit” darf die Versicherungssumme eines Versicherungsvertrags oder die Höhe der Barsicherheiten (Deckung) im Rahmen einer ECA-Garantie 85 % des Betrags eines außenwirtschaftlichen Vertrags nicht überschreiten.

Darüber hinaus hat der Rat für Finanzstabilität am 5. Februar dieses Jahres ein Konzeptpapier für die Schaffung eines voll funktionsfähigen Kriegsrisikoversicherungssystems in der Ukraine gebilligt. Das definierte Modell sieht angeblich die Einführung einer obligatorischen und freiwilligen Kriegsrisikoversicherung vor. Dieses Dokument ist jedoch nicht verfügbar, da es nicht veröffentlicht wurde.

Gleichzeitig gibt es in der Ukraine bereits nichtstaatliche Versicherungsgesellschaften, die Eigentum gegen Kriegsrisiken versichern. Es liegt jedoch auf der Hand, dass die Versicherung solcher Risiken für Kraftwerke und andere Energieinfrastruktureinrichtungen (Häfen, Flughäfen, Brücken, Überführungen, Dämme usw.) nicht ihr Spezialgebiet ist.

Gleichzeitig sind Investitionsversicherungen gegen Kriegsrisiken über ausländische Exportkreditagenturen und spezialisierte Organisationen erhältlich. 

Möglichkeiten von DFC

So bietet beispielsweise die U.S. International Development Finance Corporation (DFC) Investitionskredite, Investitionen und Versicherungen, Rückversicherungen für politische Risiken und Kriegsrisiken aus Bedrohungen wie der Unmöglichkeit des Währungsumtauschs, der Androhung politischer Gewalt, der Enteignung und Beschlagnahmung des Eigentums von Investoren, der Verletzung der Bedingungen von Kapitalmarkttransaktionen und anderen. Unterstützt werden sowohl US-Investoren als auch von europäischen und ukrainischen Investoren initiierte Projekte. Es werden sowohl neue als auch bestehende Projekte berücksichtigt.

Die Standardanforderungen für Projekte (Unternehmen) sind:

  • in einem Land ansässig sein, in dem DFC-Programme verfügbar sind (die Ukraine steht auf dieser Liste);
  • Einhaltung der Umwelt- und Sozialstandards von DFC (Bewertung der ökologischen und sozialen Auswirkungen);
  • das Vorhandensein eines kompetenten Managementteams (bestätigt durch die Daten über den Erfolg in demselben oder einem eng verwandten Geschäftsbereich, die sich in den Jahresabschlüssen widerspiegeln);
  • Fehlende Finanzierung durch private Kreditgeber.

DFC versichert vor allem Investitionen in den Bereichen Energie, Gesundheitswesen, Infrastruktur, Landwirtschaft und Finanzdienstleistungen. 

MIGA Konditionen

Die Multilaterale Investitions-Garantie-Agentur (MIGA), ein Mitglied der Weltbankgruppe, versichert und rückversichert auch politische und militärische Risiken in der Ukraine. Die Agentur bietet jedoch nur internationalen Investoren Unterstützung an. Ihre Dienste stehen ukrainischen Unternehmen nicht zur Verfügung. 

Sowohl bestehende als auch neue Investitionen können Versicherungsgarantien erhalten, wenn das Unternehmen sein langfristiges Engagement für das bestehende Projekt nachweisen kann. Außerdem muss es Umwelt- und Sozialstandards einhalten. Auch Privatisierungsprojekte können auf die Unterstützung der MIGA zählen. 

Um eine Versicherung zu erhalten, müssen Sie außerdem Due-Diligence-Verfahren, Prüfberichte nach internationalen Standards, ESG-Berichte und Analysen von Geschäftsplänen vorlegen.

UKEF-Dienstleistungen

Auch die GB Export Finance (UKEF) bietet ihre Dienste im Bereich der Investitionsversicherung gegen Kriegsrisiken an. Sie stehen jedoch nur britischen Investoren zur Verfügung. 

Bei der Entscheidung, ob Projekte versichert werden sollen, berücksichtigt die Agentur das Risiko ihres Standorts. Unter Berücksichtigung der Kommentare britischer Beamter und der Versicherungsanforderungen ist die UKEF bereit, Vorschläge für die Versicherung von privaten Energieinvestitionen in der Ukraine zu prüfen.

***

In der Praxis gibt es keine Beispiele für die Versicherung von Investitionen in Energieanlagen gegen militärische Risiken. Weder nationale Versicherungsgesellschaften noch internationale spezialisierte Finanzinstitute haben bisher Garantien für Projekte in der Ukraine bereitgestellt. 

Es ist jedoch klar, dass diese Frage auf individueller Basis entschieden wird. Prüfungsberichte, Geschäftspläne und das Risiko der Unterstützung werden auf jeden Fall berücksichtigt werden. Besondere Aufmerksamkeit wird den ESG-Grundsätzen gewidmet werden.

Daher könnten Anlagen für erneuerbare Energien in der Ukraine durchaus für eine Unterstützung unter Kriegsrecht in Frage kommen. Da jedoch die Energieinfrastruktur derzeit zu den Zielen des Feindes gehört, ist klar, dass Versicherungsagenturen und internationale Exportkreditagenturen sehr zurückhaltend sein werden.

Oleksandr Melnyk, Advokat nach ukrainischem Recht, Mitglied des NAAU-Ausschusses für Energierecht, Partner der GOLAW (Kyjiw, die Ukraine)

14

Related insights

Die regierung erleichtert großinvestoren die einfuhr von ausrüstungen

27 April 2024 Publikationen

Die regierung erleichtert großinvestoren die einfuhr von ausrüstungen

Read
Parlament der Ukraine vereinfacht Umwidmung von Grundstücken für Industrie und Energie

04 April 2024 Publikationen

Parlament der Ukraine vereinfacht Umwidmung von Grundstücken für Industrie und E...

Read
Garantien und Versicherungen für ausländische Investitionen in der Ukraine im Jahr 2024

15 Februar 2024 Publikationen

Garantien und Versicherungen für ausländische Investitionen in der Ukraine im Ja...

Read
View all

We use cookies to improve functionality and performance, to analyze traffic.
Cookies policy Cookies settings

Please read the provisions of the privacy policy and the processing of personal data carefully Cookies policy.

I consent to the processing of personal data in accordance with the privacy policy and the processing of personal data

I want to receive a mailing

We use cookies to improve functionality and performance, to analyze traffic. Cookies policy Hide settings

Thank you!

Thanks for subscribingto our newsletter.

You should receive a confirmation email soon.

Go to main page